Für Ukraine. Für Freiheit. Für uns alle.

Für Ukraine. Für Freiheit. Für uns alle.

Es ist fast ein Jahr her, seit der Krieg in der Ukraine ausgebrochen ist, und in dieser Zeit haben wir ununterbrochen hart gearbeitet.

Wir haben mehr als 300 Tonnen humanitäre Hilfe gesammelt und in die Ukraine geschickt, ein Fahrzeug für unsere Verteidiger erworben und einen Hochleistungsgenerator gekauft. Außerdem haben wir 2 Benefizkonzerte organisiert und über 5.000 Euro gesammelt. Ein Konzert mit dem Sänger Sergey Orlovsky wurde auch von uns veranstaltet.

Wir haben auch eine Anlaufstelle für ukrainische Flüchtlinge in Nürnberg eingerichtet, wo sie Kleidung, Küchenutensilien und andere notwendige Gegenstände erhalten können. Während des Sommers haben wir Kurse für Erwachsene und Kinder angeboten, in denen sie Perlenstickerei, Stricken, Brettspiele und andere Aktivitäten ausüben konnten.

Wir haben uns auch mit der Herstellung von Grabenkerzen beschäftigt, die wir an die Front schicken. Unsere Bemühungen bleiben unvermindert, bis wir unseren Sieg erreichen. Bis jetzt haben wir Hilfe nach Charkiw, Dnipro, Izium, Kiew, Zolotschiw, Zhytomyr, Berdytschiw, Chmelnytzkyi, Iwano-Frankiwsk, Odesa und Saporischschja geschickt.

In den letzten fast einem Jahr haben wir uns um diejenigen gekümmert, die in der schwierigen Situation in der Ukraine Hilfe benötigen. Dazu gehören das Altersheim, ein familienähnliches Waisenhaus, die Soldaten an der Front und das Tierheim. Um unsere Mission zu erfüllen, arbeiten wir eng mit verschiedenen Organisationen in Deutschland und in der Ukraine zusammen.

Wir sind dankbar für die fast 100 Freiwilligen, die sich uns angeschlossen haben – einige für nur wenige Stunden, während andere von Anfang an Teil unseres Teams waren. Dank ihrer Unterstützung und des Engagements all jener, die uns helfen oder bereits geholfen haben, sind wir ein starkes und unglaubliches Team. Danke! Zusammen sind wir stark.

Mehr Bilder hier

Anna Miller

Schreibe einen Kommentar